PASTIERA NAPOLETANA


Pastiera Napoletana

Zutaten

  • Macht eine 9-Zoll-Torte, etwa 8 bis 10 Portionen
  • 1/2 Tasse geschälte weiße Weizenbeeren
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • Für den Teig ("Pasta Frolla"):
  • 2 Tassen Allzweckmehl
  • 1/3 Tasse Zucker
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 8 Esslöffel (1 Stick) ungesalzene Butter, kalt und in 8 Stücke schneiden
  • 2 große Eier

FÜR DIE GEBÄCKCREME:

  • 1 großes Ei
  • 1 großes Eigelb
  • 1/4 Tasse Zucker
  • 2 Esslöffel Allzweckmehl
  • 1/2 Tasse Milch

FÜLLUNG:

  • Die ganze Gebäckcreme oben
  • 1 Tasse Vollmilch-Ricotta
  • 1/4 Tasse Zucker
  • 2 große Eier
  • 1 Teelöffel Orangenblütenwasser
  • 1/3 Tasse kandierte Orangenschale in 1/4-Zoll-Würfel geschnitten
  • Alle gekochten Weizenbeeren oben
  • Gemahlener Zimt zum Bestreuen der Füllung
  • Eine 9-Zoll-Pyrex-Kuchenform

VORBEREITUNG

Früh am Tag, an dem Sie den Kuchen backen möchten, kombinieren Sie die Weizenbeeren mit etwa 2 Liter kaltem Wasser und dem Salz. Bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, dann die Hitze auf niedrig stellen und den Weizen etwa eine Stunde lang leicht köcheln lassen, bis er gekocht ist.

Den Weizen abtropfen lassen und in einer Schüssel abkühlen lassen.

Für den Teig - auch bekannt als "Pasta Frolla" - pulsieren Sie die trockenen Zutaten in einer Küchenmaschine, die mit der Stahlklinge ausgestattet ist. Fügen Sie die Butter hinzu und pulsieren Sie wiederholt, bis die Butter fein eingearbeitet ist und keine sichtbaren Butterstücke mehr vorhanden sind. Fügen Sie die Eier und Hülsenfrüchte hinzu, bis der Teig eine Kugel bildet.

Teilen Sie den Teig in 2 Stücke, von denen eines etwas größer als das andere ist. Rollen Sie das größere Teigstück auf eine bemehlte Oberfläche und legen Sie damit die Pfanne aus. Schneiden Sie den Teig auch mit dem Rand der Pfanne. Rollen Sie den restlichen Teig auf ein 10-Zoll-Quadrat und schieben Sie ihn auf ein flexibles Backblech oder ein dünnes flexibles Schneidebrett und kühlen Sie ihn, während Sie die Füllung vorbereiten.

Stellen Sie einen Rost in die unterste Stufe des Ofens und heizen Sie ihn auf 350 F vor.

Für die Gebäckcreme Ei und Eigelb in einer Schüssel verquirlen und Zucker und Mehl unterrühren. Die Milch unterrühren und die Mischung in einen kleinen Topf geben. Bei mittlerer / niedriger Hitze stellen und ständig umrühren, bis die Mischung eindickt und leicht kocht. Kochen Sie unter ständigem Rühren einige Sekunden lang, nachdem die Sahne das Kochen erreicht hat.

Kratzen Sie die Gebäckcreme in eine Schüssel. Ricotta sofort glatt rühren. Den Zucker und dann die Eier nacheinander unterrühren. Orangenblütenwasser, kandierte Orangenschale und Weizen einrühren.

Kratzen Sie die Füllung in die vorbereitete Kruste und streuen Sie etwas Zimt in die Füllung. Malen Sie den Rand der unteren Kruste mit Wasser.

Nehmen Sie das gekühlte Teigquadrat aus dem Kühlschrank und schneiden Sie es mit einem gezackten Schneidrad in 3/4-Zoll breite Streifen. Ordnen Sie 5 der Streifen parallel und in gleichem Abstand voneinander auf der Füllung an und lassen Sie den überschüssigen Teig über den Rand des Kuchens hängen. Legen Sie die 5 verbleibenden Streifen genau auf die gleiche Weise, jedoch in einem Winkel von 45 Grad zu den ersten.

Drücken Sie vorsichtig auf die Enden der Streifen, um am Rand der unteren Kruste zu haften, und verwenden Sie dann einen Schaber oder die Rückseite eines Messers, um den überschüssigen Teig am Rand der Pfanne abzutrennen.

Backen Sie die Pastiera, bis die Füllung fest und leicht aufgeblasen ist und die Kruste etwa 40 Minuten lang durchgebacken ist.

Auf einem Gestell abkühlen lassen.

Servieren: Kuchenstücke servieren, keine Begleitung erforderlich.

Lagerung: Halten Sie die Pastiera am Tag des Backens bei kühler Raumtemperatur. Reste einwickeln und kühlen. Vor dem erneuten Servieren auf Raumtemperatur bringen.

Kulinarische Grüße und viel Spaß!

Es gibt keine Kommentare

Fügen Sie Ihre hinzu